Schülerinnen und Schüler spenden 2.142,00 Euro

Für ihr Hilfsprojekt „Eine Schule für Bamiyan“ in Afghanistan erhielt Zahra Hussain aus den Händen der Schüler der Grund- und Mittelschule Eußenheim einen Scheck über 2142 Euro. Der Betrag ist der Erlös aus dem Frühlingsbasar, für den die Jungen und Mädchen der Eußenheimer Schule verschiedenste Objekte gebastelt und beim Schulfest vor Ostern verkauft hatten. Dazu gehörten Kerzen, Eierwärmer, Ostereier, Grußkarten, Windlichter, Filzblumen und Vögel aus Holz, aber auch Leckereien aus der Schulküche und Ständer für Handys. Frau Hussain freute sich sichtlich über die „tolle Spende“ und teilte den Schülern mit, dass mit den Spendengeldern eine Solaranlage finanziert werden soll, um so in der Schule in Bamiyan die Klassenzimmer beleuchten und einen Computer betreiben zu können.

Spende für Bamiyan

Hilfe für unseren Lehrer nach Afghanistan transferiert – Bitte um weitere Hilfe !

Wir haben Herr Sakhi die bisher eingegangenen Spenden für seine Behandlungskosten angewiesen. Wir bedanken uns herzlich im Namen von Herrn Sakhi und der Schülerinnen und Schüler unserer Schule für diese Hilfe!

Da die Kosten für die Behandlung unseres Lehrers Ghulam Sakhi bei weitem nicht gedeckt sind, bitten wir weiterhin um Spenden für diesen Zweck auf unser Spendenkonto unter dem Stichwort Ghulam Sakhi. Weiterlesen

Afghanistan nach 1945

Zeit des Kalten Krieges (nach 1945)
König Mohammed Nadir Schah

Nach der Empfehlung einer Aufnahme des Landes zu den Vereinten Nationen durch die Resolution 8 des UN-Sicherheitsrates trat es am 19. November 1946 der Internationalen Gemeinschaft bei.

Erst 1964 kam es mit der Verabschiedung einer neuen Verfassung durch die Loya Dschirga (Große Ratsversammlung) zur Einführung der konstitutionellen Monarchie.

Die ersten freien Wahlen fanden im September 1965 statt. Erstmals wurde ein Ministerium, nämlich das Gesundheitsministerium, einer Frau (der Abgeordneten K. Noorzai) übertragen. Immer wieder gab es schwere Auseinandersetzungen zwischen den Weiterlesen

Erkrankung unseres Lehrers Ghulam Sakhi

Wie schon berichtet ist unser Lehrer und die Vetrauensperson in Qula Quesch, Ghulam Sakhi, an Schilddrüsenkrebs erkrankt. Herr Sakhi wurde inzwischen in Pakistan operiert und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Das Geld für die Behandlung, rund 3.500 US-Dollar musste er sich leihen. Durch unseren Spendenaufruf kamen knapp 1.000 Euro Hilfe für die Behandlung zusammen. Den Spendern hier vielen Dank! Der fehlende Betrag ist in Afghanistan ein Vermögen. Wir bitten deshalb weiter um Spenden für Ghulam Sakhi auf unser Konto mit dem Stichwort „Ghulam Sakhi“. Schon jetzt dafür vielen Dank!
Ihre
Zahra Hussain
Weiterlesen

Hilfe für Ghulam Sakhi – Spendenaufruf

Unser Lehrer Ghulam Sakhi wurde inzwischen in Pakistan operiert!
Dafür musste Ghulam Sakhi sich verschulden – wir wollen ihm helfen!

Die Operation kostet 3.500 US-Dollar.

Vielen Dank an die Spender, die Ghulam Sakhi helfen wollen – bisher kamen fast
1.000 € zusammen – eine große Hilfe für Ghulam Sakhi! Der fehlende Betrag ist
Afghanistan ein Vermögen, das er kaum aufbringen kann!

Deshalb hier die Bitte um weitere Hilfe!

Schulfest in Aschheim – Artikel der Main-Post

ASCHFELD
Hilfe für Schule in Afghanistan
Schulfest der Grund- und Mittelschule – Erlös des Frühlingsbasars wird gespendet

Begleitet von Tanz und Gesang: Direktor Martin Loschert und seine Schüler begrüßen Zahra Hussain beim Schulfest der Grund- und Mittelschule Eußenheim.
In der Bachgrundhalle in Aschfeld veranstaltete die Grund- und Mittelschule Eußenheim ihr diesjähriges Schulfest, das diesmal unter dem Motto „Osterbasar“ stand und nicht nur ein musikalisches Rahmenprogramm der Schüler umfasste, sondern auch einen großen Frühlingsbasar. „Der Erlös von diesem Basar dient dem weiteren Ausbau einer Schule in Afghanistan“, erklärte Rektor Martin Loschert bei der Begrüßung.
Wie berichtet unterstützt die Grund- und Mittelschule Eußenheim den Verein „Eine Schule für Bamiyan“, der sich unter Leitung der aus Afghanistan stammenden Zahra Hussain dafür einsetzt, dass in Qula Quesch eine Schule gebaut wurde und die Kinder vor Ort die bestmögliche Ausbildung erhalten.
„Seit Januar haben die Schüler für den Basar gebastelt“, erklärte die Konrektorin Sabine Weiterlesen